Der BITCOIN etabliert sich immer mehr als echtes Asset – mehr und mehr renommierte Adressen gehen in Position! Für Aufsehen sorgte etwa Tesla, die USD 1.5 Mrd. in die Kryptowährung investierten und ankündigten, unter bestimmten Voraussetzungen künftig Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Auch in der amerikanischen Finanzszene wird „die Mutter aller Digitalwährungen“ salonfähig. Nach Mastercard und BNY Mellon scheinen sich nun auch die Bitcoin-Pläne von JP Morgan und Goldman Sachs zu konkretisieren. Die Rallye erhält damit weitere Nahrung: Erstmals in der Geschichte übersprang der BITCOIN-Preis im Berichtszeitraum die Marke von USD 50.000 und ein Ende der Neubewertung scheint noch lange nicht in Sicht. Gut für unsere Top Picks innerhalb des Sektors:

 

NORTHERN DATA startet seit Tagen so richtig durch – und Sie sollten spätestens nach unserem jüngsten Hinweis in der vorvergangenen Ausgabe mittendrin in der Rallye sein! Ganzseitig haben wir Ihnen nochmals die extrem spannende Hintergrundstory in Erinnerung gerufen. Wir können nur hoffen, dass Sie diesem Rat auch gefolgt sind, konnte der Aktienkurs von NORTHERN DATA seither doch von EUR 82 auf EUR 140 um satte 70% zulegen. Sie wissen: Das Unternehmen erfreut sich nicht nur einer riesigen Nachfrage nach seinen Rechenzentren-Kapazitäten, sondern hat mit einigen Großkunden aus dem Bereich Bitcoin-Mining eine Gewinnbeteiligung vereinbart, die umso lukrativer ist, je höher der Bitcoin notiert. Spannend: Bei unserer Mitte Dezember veröffentlichten Prognose stand der Bitcoin bei rund 20.000 Dollar. Wir haben damals veröffentlicht, dass wir für dieses Jahr Umsatzerlöse in Höhe von EUR 350 Mio. bis EUR 400 Mio. und ein EBITDA von EUR 100 Mio. bis EUR 125 Mio. erwarten. Grundsätzlich veröffentlichen wir unsere Prognosen eher konservativ, das heißt dass wir das zusätzliche Upside aus der positiven Entwicklung des Bitcoins bislang nicht in unserer Planung berücksichtigt haben“, erklärte CEO Aroosh Thillainathan vergangene Woche im Rahmen eines Exklusiv-Interviews, das Sie auf unserer Homepage unter www.boerse-inside.de nachlesen können. Die Aktie bleibt ein klarer Kauf! (WKN A0S MU8, Kurs aktuell EUR 134, Reuters NB2) Und was machen unsere übrigen Blockchain-/Krypto-Favoriten?

LESEN SIE AUCH:  Bitcoin vor dramatischem Preisanstieg

 

Im aktuellen Umfeld gehen die Kurse komplett durch die Decke! NAGA GROUP, zuletzt empfohlen zu EUR 3.90 in Ausgabe 02/2021, schoss in der vergangenen Woche auf mehr als EUR 8 nach oben – das macht 100% Kursgewinn binnen sechs Wochen. Das Unternehmen meldete einen fulminanten Jahresauftakt mit neuen Rekordzahlen im Januar: Das abgewickelte Trading-Volumen explodierte im Jahresvergleich um 216% auf EUR 18.5 Mrd., die Zahl der Transaktionen legte um 172% auf 765.000 zu. Zum Vergleich: Im gesamten vierten Quartal wurde mit 1.9 Mio. Transaktionen ein Volumen von EUR 40 Mrd. abgewickelt. Damit zeichnet sich für die NAGA GROUP das nächste Rekordquartal ab, die Unternehmensguidance liegt mit Umsätzen von EUR 50 Mio. bis EUR 52 Mio. und einem Ebitda von rund EUR 14 Mio. weit über den bisherigen Markterwartungen. Neue Produkte und neue Märkte – die Unternehmensstory nimmt nun so richtig Fahrt auf: Hauck & Aufhäuser modelliert für den Zeitraum 2019 bis 2022 mit einer Umsatzvervielfachung von EUR 6.2 Mio. auf EUR 83.5 Mio. und einem Gewinnanstieg auf EUR 0.45 je Aktie. Das macht unter dem Strich ein wenig ambitioniertes KGV von 18 – geben Sie kein Stück aus der Hand! (WKN A161NR, Kurs aktuell EUR 7.90, Reuters N4G)

Artikel merken