Top-Empfehlung ABO WIND markierte gerade erst ein neues Allzeit-Hoch! „Ein zukunftsträchtiges Geschäft, ein KGV von 6 und eine Dividendenrendite von über 3% bilden einen überaus attraktiven Mix… Sammeln Sie am einzigen Handelsplatz an der Börse Hamburg ein paar Stücke ein!“ Diese Empfehlung hatten wir Ihnen bei unserer Vorstellung von ABO WIND Mitte Oktober des vergangenen Jahres mit auf den Weg gegeben. Seither ist der Kurs von EUR 15.70 auf bis zu EUR 28 um satte 80% gestiegen. Auch hier macht mit Blick auf die Projektpipeline von rund 12 GW ein Vergleich zum RWE-Deal im Verhältnis zum aktuellen Börsenwert von EUR 230 Mio. Sinn. Zum vierten Mal in Folge verzeichnete die Gesellschaft im vergangenen Jahr einen zweistelligen Millionengewinn, ab 2024 erwartet das Management einen Profit von durchschnittlich EUR 20 Mio., was der Aktie noch Luft nach oben bieten würde. Als Nachzügler wird am Markt derzeit noch Namensvetter ABO INVEST herumgereicht, dessen Aktienkursentwicklung nicht an die der vorgenannten Unternehmen heranreicht. Europaweit hält die Company Beteiligungen an Windkraftprojekten und scheint in den kommenden Monaten aufs Gaspedal drücken zu wollen: Auf der außerordentlichen Hauptversammlung Anfang Oktober soll eine Kapitalerhöhung vorbereitet und der Name in „Clearvise“ geändert werden. First Berlin hat in dieser Woche eine Researchstudie mit Kursziel EUR 2.30 veröffentlicht, was uns konservativ erscheint. Wer bei den übrigen Empfehlungen schon gut in der Gewinnzone liegt, legt mit ein paar Stücken bei ABO INVEST nun nach! (WKN A1EWXA, Kurs aktuell EUR 2.05, Reuters ABOG)

Artikel merken