Top-Empfehlung ECKERT & ZIEGLER war auch über die Sommermonate einfach nicht zu halten! Sie wissen: Die Unternehmensgruppe gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Vorrangig konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Strahlungstechnologien für den Einsatz als Krebs- und Herzheilmittel, wie auch die die nuklearmedizinische Bildgebung. Hauptkunden sind internationale Medizingerätehersteller und Kliniken. Und das Geschäft brummt besser denn je: Im ersten Halbjahr 2019 steigerte die Company ihre Umsätze um 10% auf EUR 89 Mio., das Ergebnis je Aktie schoss gar um 57% auf EUR 2.55 nach oben. Für das Gesamtjahr erwartet ECKERT & ZIEGLER inzwischen Umsätze von etwa EUR 180 Mio. sowie einen Nettogewinn in Höhe von EUR 4 je Aktie. Zuletzt verkündete das Unternehmen ein Joint-Venture für Radiopharmazeutika in China, das bei den Branchenkennern als sehr chancenreich bezeichnet wird. Das ist jener Bereich, auf den der S-DAX-Neuling künftig verstärkt setzen wird, weshalb man den Dienstleistungsbereich kerntechnischer Rückbau mit Wirkung zum 1.9.2019 an die RIS Industrie- und Kraftwerksservice GmbH & Co. KG mit Sitz in Lubmin verkauft hat. Nicht nur operativ, vor allem auch kurstechnisch kann der Titel komplett überzeugen, hat der Aktienkurs zuletzt doch oberhalb von EUR 160 ein neues Allzeit-Hoch erreicht. „Wer bei ECKERT & ZIEGLER noch mit dabei ist, gibt kein Stück aus der Hand!“, hatten wir in der vorvergangenen Ausgabe bei Kursen um EUR 120 noch geraten – allein seit diesem Hinweis ging es weitere 33% nach oben. Ziehen Sie Ihren individuellen Stop-Kurs weiter nach und reizen Sie die fantastische Kursrallye weiter aus! (WKN 565970, Kurs aktuell EUR 158.20, Reuters EUZG) Gut unterwegs ist auch ein weiterer Technologietitel, den wir unseren Lesern in der neuen Ausgabe unseres Erfolgs-Börsenbriefes an diesem Wochenende vorstellen werden – Sie dürfen gespannt sein!

Artikel merken