Volltreffer bei unserer Gold-Top-Empfehlung der Vorausgabe, METALSTECH: Gegenüber unserer Kaufempfehlung vor 14 Tagen ist der Aktienkurs um sage und schreibe 356% explodiert! Für die spannenden Hintergründe zur Gesellschaft würden wir Sie bitten, nochmals die HOT STOCKS INVESTOR-Ausgabe 7/2020 zur Hand zu nehmen, in der wir die Company ausführlich vorgestellt und geschrieben haben: METALSTECH steht erneut auf der Startrampe für schnelle 100% Kursgewinn in den kommenden Wochen“. Dass der Titel für diese Kursverdoppelung nur wenige Tage benötigte ist umso beeindruckender, wenngleich wir schon vor 14 Tagen zusammengefasst hatten: „Angesichts der extrem spannenden Chancen liegt die Marktbewertung mit nicht einmal EUR 3 Mio. so lächerlich niedrig, dass jede gute News – wie schon zweimal in den vergangenen Monaten – für ein Kursfeuerwerk sorgen könnte.“ Nun, besser getimt hätte unsere Einschätzung wohl nicht erfolgen können. Während Leser unseres Börsenbriefs noch am Erscheinungstag in aller Ruhe Material im Bereich unseres Empfehlungskurses einsammeln konnten, ging in den Folgetagen sprichwörtlich die Post ab. Mit satten Kursaufschlägen honorierte der Markt die Meldung, wonach die slowakischen Behörden die Erweiterung der Untertage-Bergbau-genehmigung für die Sturec-Goldmine der Gesellschaft erteilt haben. Die Meldung ist ein ganz, ganz wichtiger Meilenstein für METALSTECH auf dem Weg zur Wiederaufnahme der Goldproduktion. Frühere Besitzer der Mine hatten die Lust am Projekt verloren, nachdem die Regierung der Minenbranche des Landes Förderungen mithilfe der Chemikalie Zyanit untersagt hatte. METALSTECH setzt hingegen als nicht-toxische Alternative auf eine zyanit-freie Fördermethode, die schon von Branchenriese Barrick Gold erfolgreich eingesetzt wird. Das ist aber noch nicht alles:

 

 

Mitte der vergangenen Woche folgte die Bekanntgabe der neuen Ressourcenschätzung für das Sturec-Projekt, die die Kursexplosion der Aktie perfekt gemacht hat! Auf Basis des internationalen JORC-Standards weist das Sturec-Projekt von METALSTECH nunmehr bei 21.2 Mio. Tonnen mit einer Mineralisierung von 1.5 g/t Gold und 11.6 g/t Silber eine Ressource von über 1.02 Mio. Unzen Gold und 7.94 Mio. Unzen Silber aus, was zusammen fast 1.09 Mio. Unzen Goldäquivalent entspricht. Dazu ist die Lagerstätte in Richtung Norden und Süden offen, was auf beträchtliches Explorationspotenzial und bohrbereite Ziele hinweist. „Eine Million Unzen Gold bei Sturec sind ein großartiger Beginn“, kommentierte CEO Russell Moran die erfreulichen News. „Um Sturec in vollem Umfang zu kommerzialisieren, müssen wir nachweisen, dass der Betrieb mit einem anderen Laugungsmittel als Cyanid, wie etwa Thiosulfat, wirtschaftlich sein kann.“ Angesichts der gesehenen Kursverdreifachung (!) seit unserer Vorstellung vor 14 Tagen können wir nur hoffen, dass Sie unserer Kaufempfehlung gleich gefolgt sind. Nehmen Sie als Ostergeschenk nun ruhig einen guten Teil dieser fantastischen und außergewöhnlichen Tradinggewinne mit! (WKN A2DJM2, Kurs aktuell EUR 0.105, Reuters MTC)

Artikel merken