Auch bei LANG & SCHWARZ dürfte das zweite Quartal extrem stark verlaufen sein! Zuletzt hatten einzelne Broker von einem etwas nachlassenden Orderaufkommen berichtet, weshalb wir uns in der Vorausgabe im Musterdepot auch von einer unserer zwei Branchenpositionen getrennt haben. Beim Börsenhändler und Emittenten LANG & SCHWARZ könnte dennoch etwas drin sein. Schon im ersten Quartal hatte das Unternehmen seinen Gewinn um das 4.5-Fache gesteigert und die jüngste Meldung im Vorfeld der für den 20. August angekündigten Halbjahresbericht lässt aufhorchen: So kündigte das Management bereits jetzt an, der Hauptversammlung im kommenden Jahr eine Verdoppelung der Dividende für 2021 auf EUR 8.00 je Aktie verschlagen zu wollen. Warum sollte sich der Vorstand schon zur Jahresmitte derart aus dem Fenster lehnen, wenn sich eine Verlangsamung des Wachstums abzeichnen würde? Mehr noch: Mit Blick auf den aktuellen Kurs will das Unternehmen im Anschluss an die Hauptversammlung Ende August eigene Aktien am Markt zurückkaufen. Mit anderen Worten: Das Management hält das momentane Kursniveau noch immer für viel zu niedrig. Auch wenn Sie Ihren Einsatz nach der spektakulären Kursrallye der vergangenen Monate längst vervielfacht haben, würden wir nicht zu früh verkaufen! (WKN 645932, Kurs aktuell EUR 122.50, Reuters LUSGn)

Artikel merken