Nun gibt die Bundesregierung in Sachen Corona-Schnelltests richtig Gas: Voraussichtlich ab kommender Woche gehen die neu zugelassenen Schnelltests in den Handel, Bürger sollen zwei kostenlose Tests pro Woche erhalten. Branchenbeobachter rechnen deshalb schon jetzt mit einer riesigen Nachfrage. Schon als das Bundesgesundheitsministerium im vergangenen Oktober den Einsatz von Antigentests für eine breite Testung in medizinischen Einrichtungen empfohlen hatte, war die Nachfrage sprunghaft angestiegen, wie das Marktforschungsinstitut Insight Health berichtete. Andere Länder setzen im Kampf gegen die Pandemie schon länger auf eine konsequente Teststrategie, was die Nachfrage nach Antigentests durch die Decke gehen ließ. Laut dem schweizerischen Pharmariesen Roche überstieg die Nachfrage nach Antigentests dabei die Produktionsmöglichkeiten um ein Vielfaches, auch wenn rund um den Globus immer mehr Anbieter mit entsprechenden Produkten auf den Markt gekommen sind. „Es wird alles verkauft, was auch produziert wird. Der Markt ist völlig ausverkauft“, äußerte sich damals Roche-Chef Schwan gegenüber dem Handelsblatt. Das Problem: Antigen-Tests sind weniger sensitiv als PCR-Tests, das heißt, bei einer vergleichsweise geringen Viruskonzentration können die Tests ein falsch negatives Ergebnis liefern. Umgekehrt muss ein positiver Antigentest mit einem PCR-Test im Labor bestätigt werden. Umso spannender ist dabei das Produkt von XPHYTO THERAPEUTICS, mit dem das Unternehmen vom erwarteten Nachfrageschub profitieren möchte:

PCR-Test von XPHYTO mit entscheidenden Vorteilen!

Schon in den kommenden Tagen erwartet XPHYTO THERAPEUTICS die Zulassung seines Covid-19-PCR-Schnelltests, der binnen 25 Minuten ein zuverlässiges Ergebnis liefern soll! Mitte Februar hatte das Unternehmen zusammen mit seinem deutschen Entwicklungspartner 3a-diagnostics GmbH alle Maßnahmen und Verfahren die für die Beantragung einer europäischen Zulassung des schnellen Point-of-Care SARS-CoV-2 (COVID-19) RT-PCR Test System (“Covid-ID Lab”) erforderlich sind, abgeschlossen. Covid-ID Lab wurde als schnelles, genaues und robustes Testsystem mit geringen Betriebskosten und hoher Benutzerfreundlichkeit und Portabilität konzipiert. Die anfängliche Produktion ist für Deutschland geplant, zusätzliche Kapazitäten in anderen Ländern sollen folgen. „Wir sind sehr zufrieden mit dem schnellen Entwicklungsfortschritt des Teams”, sagt Hugh Rogers, CEO & Director von XPhyto. „Unser Ziel war es, den schnellsten und mobilsten COVID-19 PCR-Test auf dem Markt zu entwickeln. Wir sind zuversichtlich, dass wir eine beschleunigte Zulassung erhalten werden und freuen uns auf eine baldige Markteinführung.”

Marktzulassung erwartet, Vorbereitungen für den Verkaufsstart laufen!

LESEN SIE AUCH:  Zweimal 100% Kursgewinn binnen 48 Stunden!

Läuft alles nach Plan, will XPHYTO seinen Covid-19-PCR-Test schon im kommenden Monat in Europa auf den Markt bringen! Der Pressemeldung zufolge befindet sich die Company derzeit in Gesprächen mit potenziellen Vertriebs- und Großhandelspartnern in Europa und dem Nahen Osten und ist bereits dabei ein Vermarktungsteam aufzubauen, das aus erstklassigen klinischen und pharmazeutischen Führungskräften und Dienstleistern besteht. Mitglieder des Teams haben XPHYTO zufolge das Wachstum medizinisch-diagnostischer Unternehmen von der Gründung bis zum Erreichen von über 500 Millionen Euro Jahresumsatz in multinationalen Unternehmen geleitet.

Es geht los: Erster Auftrag wurde erteilt!

Ende Februar hat XPHYTO THERAPEUTICS den ersten Auftrag für 25-minütige Covid-19 RT-PCR-Tests erteilt! Der erste Auftrag von Covid-ID Lab umfasst 9.600 Einzeltests, die in 200 Kits zu je 48 Tests verpackt sind. Die Lieferung des ersten Auftrags wird bis Mitte März 2021 erwartet und dient in erster Linie dazu, potenzielle Vertriebspartner und Lizenznehmer sowie deren jeweilige staatliche Aufsichtsbehörden mit Testmustern zur Überprüfung und Bewertung zu versorgen. Die Tests werden in Baden-Württemberg hergestellt. Eine Zulassung des PCR-Schnelltests dürfte am Aktienmarkt für große Aufmerksamkeit sorgen! Wir haben in den vergangenen Monaten bereits die Entwicklung unserer Top-Empfehlung Nanorepro verfolgt, die sich gegenüber unserem Empfehlungskurs bei EUR 1.70 auf inzwischen EUR 15 fast verzehnfachen konnte, nachdem das Unternehmen zunächst die Zulassung und dann Aufträge in Millionenhöhe erhalten hatte. Bei XPHYTO THERAPEUTICS stehen mit dem marktreifen Covid-19-Schnelltest spannende Monate bevor, zumal das Unternehmen zusammen mit 3a außerdem u.a. ein Portfolio von oralen Biosensor-Screening-Tests zum Nachweis von bakteriellen und viralen Infektionskrankheiten, einschließlich Influenza A, Streptokokken der Gruppe A, Stomatitis, Periimplantitis und Parodontitis entwickelt. Weitere auf Pandemien ausgerichtete Biosensoren sind in der Entwicklung, insbesondere für H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe). Das Unternehmen plant die Markteinführung seines ersten Biosensor-Produkts in der zweiten Hälfte des Jahres 2021. Einen Überblick über die verschiedenen Forschungsbereiche liefert die brandneue Homepage des Unternehmens unter www.xphyto.com! (WKN A2PPTN, Kurs aktuell EUR 1.85, Reuters XPHY)

 

Artikel merken