NORTHERN DATA müssen wir in dieser Ausgabe noch einmal ausführlicher unter die Lupe nehmen, nachdem wir vor 14 Tagen auf die Top-News nur in aller Kürze eingehen konnten! Für alle neuen Leser noch einmal die Hintergrundstory: Das Unternehmen entwickelt und baut globale Infrastrukturlösungen im Bereich High-Performance Computing (HPC) und bietet damit Lösungen in Bereichen wie Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz, Big Data Analytics, Crypto Mining, Game Streaming und anderen an. Das international tätige Unternehmen ist aus dem Zusammenschluss der deutschen Northern Bitcoin AG und der amerikanischen Whinstone US, Inc. hervorgegangen und ist heute ein anerkannter Marktführer im Bereich von HPC-Lösungen weltweit. NORTHERN DATA bietet seine HPC-Lösungen sowohl stationär in großen, hochmodernen Rechenzentren als auch in mobilen Hightech-Rechenzentren auf Containerbasis an, die an jedem Standort weltweit aufgestellt werden können. Dabei kombiniert es selbstentwickelte Soft- und Hardware mit intelligenten Konzepten für eine nachhaltige Energieversorgung. In Texas baut Whinstone derzeit das größte HPC-Rechenzentrum in den USA und gleichzeitig die größte Anlage der Welt speziell für HPC-Anwendungen. Aufgrund der massiven Kundennachfrage meldete NORTHERN DATA Anfang Januar nun die Übernahme eines Rechenzentrumskomplexes in Nordschweden. Der Standort besteht gegenwärtig aus sechs Rechenzentrumshallen auf einer Fläche von 2,5 Hektar und wird nach der Übernahme noch weiter ausgebaut. Der künftige Standort von Northern Data liegt in der nordschwedischen Stadt Boden, wo aufgrund der Lage rund 80 Kilometer südlich des Polarkreises eine mittlere Jahrestemperatur von 1,3 Grad Celsius herrscht. Der Standort eignet sich somit ideal für die passive energiesparende Kühlung der HPC-Hardware. Zudem wird der Strom für den neuen Standort zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie gewonnen und von Wasserkraftwerken in der Region erzeugt. Die Analysten zeigen sich begeistert:

„Growth story unfolding“, schreiben die Analysten von Hauck & Aufhäuser in einer brandaktuellen Studie, erhöhen das Kursziel drastisch von EUR 120 auf EUR 210 und nehmen die Aktie in die Alpha List 2021 auf! Die Analysten haben das Unternehmen in seiner Dependance in Frankfurt besucht und dort einen Teil des weltweiten Netzwerks begutachtet. Wenn alle Ausbau- und Entwicklungsstufen an den Standorten in Deutschland, USA, Schweden, Norwegen, Niederlande und Kanada abgeschlossen sind, wird das Netzwerk eines der größten Cluster an Supercomputern weltweit sein. Zwischen 15% und 20% der angepeilten Kapazität sind dem Vernehmen nach bereits in Betrieb, 100% Betriebsbereitschaft der momentanen Anlagen soll im Laufe des Jahres erreicht werden. Entsprechend groß sind die Skaleneffekte, die bei NORTHERN DATA in den kommenden Monaten und Jahren anstehen: Hauck & Aufhäuser kalkulieren in diesem Jahr mit einem Umsatzanstieg von EUR 134 Mio. auf EUR 498 Mio., per 2022 sollen die Erlöse auf EUR 723 Mio. zulegen. Der Gewinn je Aktie soll gleichzeitig von EUR 1.85 in 2020 auf EUR 7.47 in 2021 und auf EUR 11.05 in 2022 explodieren. Damit läge das nächstjährige KGV gerade einmal bei 8. Kommendes Jahr würde das Unternehmen damit also netto EUR 175 Mio. verdienen – vielleicht sogar auch deutlich mehr, denn: Mit einigen Großkunden aus dem Bereich Bitcoin-Mining hat das Unternehmen eine Gewinnbeteiligung vereinbart, die umso lukrativer ist, je höher der Bitcoin notiert. Auf Basis des aktuellen Bitcoin-Kurses könnten NORTHERN DATA allein im laufenden Jahr über EUR 100 Mio. zusätzlich zufließen, was mehr oder weniger purer Gewinn wäre und nicht (!) in der eben umrissenen Modellrechnung berücksichtigt ist. „Expect news flow to stay positive“ verweisen die Experten in  der Studie darauf, dass die Company Marktgerüchten zufolge an einer kurzfristigen Wiederaufnahme des Handels an der Technologiebörse Nasdaq arbeiten, was ein extrem starker Katalysator für den Aktienkurs wäre. Wer unseren bisherigen Kaufempfehlungen für die Aktie noch nicht gefolgt ist, holt dies umgehend nach – bis zum Kursziel von Hauck & Aufhäuser hat der Titel mehr als Verdoppelungspotenzial! (WKN A0S MU8, Kurs aktuell EUR 84.40, Reuters NB2)

LESEN SIE AUCH:  Erneuerbare Energien-Aktien haussieren

 

Artikel merken